VVN-BDA

Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e. V.

Sitz LEIPZIG

Aktuelle Veranstaltungen und Presseerklärungen

Immer engagiert, einmal gemeinsam feiern

Unter dem Motto „Immer engagiert, einmal gemeinsam feiern“ laden gleich drei Leipziger Vereine zusammen zu einem Sommerfest für den 19. August ab 15:00 Uhr ins Erich-Zeigner-Haus ein: Der Bund der Antifaschisten, der Verein Forikolo (baut in Sierra Leone Schulen) und der Zeigner-Haus-Verein selbst bitten ab 13 Uhr in den Garten ihres Hauses in der Zschocherschen Straße 21. Alle drei werden die Gelegenheit nutzen, über sich und ihre Arbeit zu informieren, ihre aktuellen Vorhaben vorzustellen und Führungen durch das geschichtsträchtige Gebäude anzubieten.
Die Vereinsmitstreiter freuen sich auf Gespräche, man kann ins Gartenprojekt des Hauses involvierte Flüchtlinge kennenlernen, zwei syrische Musiker werden zur kulturellen Unterhaltung beitragen. Für das leibliche Wohl sei mit Kaffee, Kuchen, Getränken und Gegrilltem überdies gesorgt.

Der 8. Mai gilt als Tag der Befreiung - ein Grund zum Feiern, aber auch Anlass, der Millionen Opfer von Gewalt und Terror zu gedenken. Der Bund der Antifaschisten (BdA) tut dies bereits zum 18. Mal, in dem er an die Leiden der Insassen von Konzentrations-, Arbeitsund Haftlagern erinnert, die zu Kriegsende auf lange, oft ziellose Märsche durch ganz Deutschland geschickt wurden. Die sogenannten Todesmärsche (ausführliche Informationen über die Todesmärsche im Leipziger Raum auf der Rückseite) kosteten so kurz vor der ersehnten Freiheit noch tausende Menschenleben. Die völlig Entkräfteten starben an Hunger, Durst und Kälte oder durch Schüsse ihrer Bewacher. Der VVN-BdA ruft gemeinsam mit Initiativen aus dem Leipziger Umland zum Gedenken an all jene dazu auf, einen Teil der authentischen Strecke zwischen Bennewitz & Wurzen mitzugehen. Die diesjährige Auftaktveranstaltung findet am Denkmal der Deportierten, am Gleis 24 im Leipziger Hauptbahnhof statt.
Für mehr Informationen hier den Flyer herunterladen.